Donnerstag, 23. Juli 2009

Das Labyrinth,
gehört zu den ältesten symbolischen Zeichen der Menschheit.
Man findet es in Felsen geritzt, auf Ton aufgemalt, mit Steinen am Boden ausgelegt oder aber auch in alten Handschriften.
Ich liebe Labyrinthe und da ich schon immer ein gesticktes haben wollte, habe ich mir mit
meinem Stickprogramm Muster erarbeitet.

Labyrinthe sind seit ihrer Entstehung mit Tänzen verbunden.


Dieses Labyrinth,"Die tanzende Frau"

hat die schweizer Künstlerin Agnes Barmettler gezeichnet.

Sie hat eine Frauenfigur als Labyrinthenmitte genommen und dadurch wird der Verbindung zwischen Tanz und Labyrinth ein besonderer Ausdruck verliehen.


Gefunden habe ich es in dem Buch " Labyrinthe von Gernot Candolini"
erschienen im Pattloch-Verlag.
Gestick ist es auf 14fädigem Leinen von Zweigart, Garn DMC 814


Le labyrinthe est l'un des symboles les plus anciens de l'humanité.
On les trouve gravés dans des rochers,dessinés dans de l'argile, posés avec des pierres sur le sol mais aussi dans d'anciennes écritures.
J'aime les labyrinthes et comme je voulais toujours en broder un, je me suis fait des modèles avec mon programme de point de croix.
Les labyrinthes sont depuis leur origine liés aux danses.

Ce labyrinthe "La femme dansante"
a été dessinée par l'artiste suisse Agnes Barmettler.
Elle a utilisé une figure de femme pour le centre et a ainsi créé un lien fort entre la danse et le labyrinthe.
J'ai trouvé ceci dans le livre "Labyrinthe von Gernot Candolini", editions Pattloch.


Brodé avec du fil DMC 814 sur du lin de Zweigart.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen