Dienstag, 23. Februar 2010

Ein Jahr...

... bin ich nun schon unter den Blogern,
und möchte heute mal meinen Danke aussprechen, für euren Besuch auf meinem Blog.
Für die Worte der Anerkennung,
die netten Kontakte die ich hier knüpfen konnte und den tollen Anregungen die ich finde, wenn ich auf anderen Blog's spazieren gehe.
7 Wochen ohne, welch eine Wohltat für die Seele.
Karola

Donnerstag, 18. Februar 2010

7 Wochen ohne...

... wird es für mich in nächster Zukunft heissen.
Schon seit einigen Jahrenbeteilige ich mich
an der 7 Wochen ohne Akion und werde es dieses Jahr auch tun.
Das diesjährige Thema:
Näher!
7 Wochen ohne Scheu
Für mich heisst das,
ich werde 7 Wochen keine Sticknadel anrühren und nicht sticken.
Das hört sich nicht gerade spektakulär an, aber ich denke, es ist eine Möglichkeit aus alteingefahrenen Mustern auszubrechen
und Dinge zu tun, für die man, sich nicht genug Zeit nimmt.
Dinge , die ich immer wieder auf die lange Bank schiebe.
Was natürlich nicht heisst, das ich mich nicht kreativ beschäftigen werde.
Es gibt einiges das darauf wartet, vollendet zu werden.
Von daher wird ein wenig Ruhe in meinen Blog einziehen und ich melde mich später wieder.
Karola

Mittwoch, 17. Februar 2010

Es ist Wirklichkeit...

...geworden und mein Setzkasten ist gefüllt mit unterschiedlichen Motiven.
Am 21.02.2009 habe ich damit angefangen
und rückblickend kann ich sagen, es ist gut, das ich nun am Ziel bin.
Denn wie so oft, der Weg zum Ziel ist das schönere Erlebnis.
107 Kästchen waren zu füllen
und die Motive sind von unterschiedlichen Designer.
Wieviele Stunden ich dafür gebraucht habe, schwer zu sagen, denn ich hatte nur am Anfang meine Stunden aufgeschrieben, aber an die tausend Stunden sind es bestimmt.

Dienstag, 16. Februar 2010

Eine Arbeit ...

...beendet man mit der Signatur!
Also tue ich dies auch,
denn nun sind alle Teile gestickt und es bleibt nur noch die Endmontage.
Ich hatte ja schon geschrieben das ich bis Aschermittwoch
fertig sein will mit dem sticken und ich bin richtig froh, das es geklappt hat.
Fertigstellen werde ich mein Setzkasten in den nächsten Tagen, wir haben Schulferien und da habe ich Zeit dies zu tun.
Ich finde ein Stickring darf nicht fehlen in dieser Sammlung
und bekannt ist dieses Muster ja auch bei euch.
Etwas umgewandelt habe ich ihn, da er sonst nicht in das Kästchen passen würde.
ABC Miniaturen von Jean Louis Grandsire.
Hier habe ich den unteren Teil der Stickerei weglassen müssen, da es sonst zu gross geworden wäre.



Montag, 15. Februar 2010

Fast gefüllt...

...ist mein Setzkasten nun schon
und ich bin froh, das es langsam zu Ende geht.
Man kann es sich gar nicht vorstellen,
aber hundert Stickereien haben schon ihren Platz gefunden.


"Les 4 saisons"

von Isabelle Haccourt-Vautier

hatte ich schon lange in der Schublade liegen und nun finden sie ihren Platz im Setzkasten.
Da das Motiv beim einfädigen sticken sehr klein aussah,
habe ich noch eine Borte rundherum
gestickt.

Für jede Jahreszeit eine andere




ABC_Miniaturen von Jean Louis Grandsiere,
die man sich hier abspeichern kann.
Grandsire hat noch Herzchen ins Feld vom A gestickt,
die ich aber weggelassen habe, da es mir so besser gefällt.

Heute werde ich noch die Buchstaben B und C sticken und ein Teil worauf ich meine Signatur mache, dann habe ich alle Teile fertig.





Die oberen Teile, (37 x37 Kreuzchen)
kann man gut für ein Biscornu verwenden.
In positif-negatif sieht es besonders schön aus.

Die untere Stickerei stellt eine Spirale und Wirbel da.
Sie sind äusserst komplexe Symbole und stellen sowohl solare als auch lunare Mächte da.
Nachzulesen in Alte Volkskunst-Symbole im Kreuzstich.

Donnerstag, 11. Februar 2010

Mal ein anderes...

...abc,
das auch in einem Setzkasten nicht fehlen darf.

Und mal was ganz anderes, ein abc in Rückstich gearbeitet.
Nur 50 x 50 Kreuzchen gross
und gefunden habe ich es in
"Miniatures au point de croix",
von Françoise Prax.


Dieses kleine Mustertuch mit dem angedeuteten Herz
von Jean Louis Grandsire
ist ein Grille gratuite
Miniature 5
Da meine Kästchen ja ein bestimmtes Mass haben,
musste ich die obere Borte weglassen.
Aber ich finde so sieht es auch schön aus.

Freitag, 5. Februar 2010

Symbole im Kreuzstich...


... finde ich , dürfen in meinem Setzkasten nicht fehlen.


So nimmt das Anbringen von Segens- und Abwehrzeichen
in der jahrtausendelangen Entwicklung der menschlichen Handwerkskunst
einen bedeuteten Platz ein.
Die meisten Vögel, besonders der Pfau und der Hahn sind "Sonnentiere"
und symbolisieren Langlebigkeit und Glück.
Der Pfau verkörpert Unsterblichkeit und Liebe.




Die Taube ist der Lebensgeist,
die Seele,
der Übergang von einer Seinsart bzw.Welt in die andere,
der Geist des Lichtes,
die Verkörperung von Keuschheit,
Unschuld,
Sanftmut und Frieden.
Tauben sind allen grossen Müttern und Himmelsköniginnen geweiht
und symbolisieren Mütterlichkeit und Weiblichkeit.
Zwei Tauben begleiten oft die Muttergöttin.
Das Muster ist von Valérie Lejeune.

Der Löwe hat gegensätzliche Bedeutungen(ambivalent).
Er strahlt Kraft und Majestät,
Tapferkeit und Gerechtigkeit aus.
Aber er steht auch für Wildheit
und ist ein Symbol für Krieg.
Er ist sowohl gut und böse.
Die Löwin verkörpert den mütterlichen Instinkt.


Der Hahn,
ebenfalls ein "Sonnenvogel" auch Vogel des Ruhms,
verkörpert vor allem das männliche Prinzip,
die Oberherrschaft,
den Mut,
die Wachsamkeit und die Morgendämmerung.
Der rote Hahn erscheint als Urbild der Sonne
und schützt vor Feuer.
Mit einer Krone verkörpert er den Geist der literarischen Bildung. (Cooper)
Nachzulesen in "Symbole im Kreuzstich" von Elfriede Rottenbacher.
Leopold Stocker Verlag.