Samstag, 17. Juli 2010

Wenn jemand mir ...

...vor einem Jahr gesagt hätte, das ich mich noch an's Quilten wagen würde,
hätte ich dies glatt abgestritten.
Aber, ich wollte ganz individuelle Servitten für Lucie und Siméon machen. Sie gehen ab September in den Kindergarten und damit sie gleich erkennen, was ihnen gehört, wollte ich ihren Namen drauf sticken.
Früher hätte ich das schnell mit der Maschine gekändelt, aber sie hat schon einige Jahre auf dem Buckel und es wird nicht mehr so schön.
Hab mich also in einen Kurs eingeschrieben um alles von der Picke auf zu lernen, um überhaupt eine Ahnung zu bekommen wie es geht.

Und das ist dabei heraus gekommen!
Eine Stofftasche wird es, keine Servietten, aber das wird das nächste sein.
Vorerst sind mal Ferien, aber danach geht es weiter.


Unterstützend wollte ich aber noch etwas geschriebenes übers quilten in der Hand haben.
Bei SuHe habe ich dann etwas gefunden und wir haben miteinander getauscht.
Sie hat sich für ein S von ETS entschieden, das ich für sie gestickt habe.

Und so unterschiedlich werden sie dann, je nachdem welchen Stoff man aussucht.
Links, naturbelassenes Leinen, zweifädig gestickt mit DMC 816
Rechts, Michgewebe von Zweigart, einfädig gestickt mit DMC 816.