Montag, 19. Dezember 2011

4.Advent...

...hatten wir gestern, wie schnell doch die Zeit vergeht!

Vor Jahren habe ich einmal eine Karte mit diesem Text bekommen, er gefällt mir so gut, das ich ihn in der Adventszeit immer wieder aus meinem "Schatzkästlein" heraus nehme.

Am Adventskranz brannten vier Kerzen.
Es war ganz still, so dass man hörte, was die Kerzen leise zueinander flüsterten;
Die ertse Kerze seufste und sagte,
"Ich heisse Friede. Mein Licht leuchtet, aber die Menschen sehen mich nicht;
Die Menschen streiten, hassen einander und bringen sich gegenseitig um;
 sie wollen mich nicht."
Ihr Licht wurde immer kleiner und verlosch schliesslich in der Dunkelheit des Unfriedens.
Die zweite Kerze flackerte auf und sagte;
"Ich heisse Glaube;
Aber ich bin überflüssig. Die Menschen glauben nicht mehr und führen Krieg meinetwegen."
Ein Luftzug wehte durch den Raum und die zweite Kerze war aus.
Traurig meldete sich nun die dritte Kerze zu Wort.
 "Ich heisse Liebe.
Ich habe keine Kraft mehr zu brennen. Die Menschen stellen mich auf die Seite.
Sie sehen nur noch sich selbst und nicht die anderen, die sie lieb haben sollen."
 Und mit einem letzten Aufflackern war auch dieses Licht erloschen.
Da kam ein Kind ins Zimmer.
 Es schaute die Kerzen an und sagte;"Aber ihr sollt doch alle brennen und nicht erloschen sein!"
Es fing an zu weinen;
Da meldete sich die vierte Kerze und sagte:
 "Habe keine Angst, solange ich brenne, können wir auch die anderen Kerzen wieder anzünden. Ich bin die Hoffnung."
Mit einem Streichholz nahm das Kind Licht von dieser Kerze und zündete die anderen Kerzen wieder an. 

Autor unbekannt.

Und in dieser Hoffnung feiern wir in wenigen Tagen Weihnachten.




Aber zuerst wollte ich euch noch die kleinen Überraschungen zeigen die liebe Menschen in den Adventskalender getan haben.


    
Elke hat ein kleines Set ins Säckchen gesteckt; Gut für die Teetasse am Abend wenn ein bisschen gehandarbeitet wird.Der kleine "Lebkuchenman" ist gestickt.


Diese Drucke waren im 2.Adventssäckchen.
Weihnachtliche Drucke auf weissem Leinwand, in der Petra eine Meisterin ist.
Ein Motiv habe ich gleich schon mal  mit einem Stoff aus meiner Vorratskiste verarbeitet und ein wunderschönes Herz ist dabei heraus gekommen.

 

Und am 3.Tag war dieser Stoff drinn von Karin, lauter schöne Tassen. Mal gespannt, was ich daraus mache.


Streifen von verschiedenen Stoffen und eine Anleitungaus aus der ich sehen konnte was es wird.
"Lieseln" war angesagt und Sabine war sicher, das ich sowas schon mal gemacht habe.

 

 Nun ich habe es probiert und dieser schöne Stern ist dabei heraus gekommen.
Nur darf ich euch nicht sagen, wie lange ich gebraucht habe bei meinem ersten Stück.
Aber Spass hat es gemacht


 Morgen kommen die andern  Überraschungen. 

Kommentare:

  1. Liebe Karola,

    eine wunderschöne Geschichte ... ich mag sie auch sehr.

    Ich wünsche dir ein schönes Weihnachtsfest mit deiner Familie.

    Liebe Grüße
    Renate

    AntwortenLöschen
  2. Hello Karola,

    Merry Christmas! And your star looks so wonderful ... wow!

    LieBe GrüBe, Carolien

    AntwortenLöschen