Mittwoch, 11. Januar 2012

Gute Vorsätze...


...begleiten oft den Jahreswechsel,
 was im kommenden Jahr alles anders werden soll. 

Nun, ich hatte mir schon vor einiger Zeit vorgenommen,
das Jahr 2012 zu meinem Jahr der UFOS zu erklären.
Einiges hat sich angesammelt,
das ich fertig sticken werde, manches wartet auch auf die Endfertigung.



So auch dieses hier.

"Mes petits secrets"

 Gestickt über einen Faden auf Zweigart Davosa
mit einfädigem DMC Garn 816.



Dienstag, 3. Januar 2012

Tara, Tara ...

...es ist geschafft!

Noch im alten Jahr  hatte ich die letzten Stiche an meinem


 gestickt,
 nun ist es gebügelt und wartet auf die Endfertigung.




Wahrscheinlich werde ich es nur unterlegen
und mit einer Rückwand aus Stoff versehen, damit man es auch als Spieldecke verwenden kann.


 Fast ein Jahr habe ich dafür gebraucht  

diese unterschiedlichen Motive zu sticken
und zwischendrinn ist mir oft die Lust abhanden gekommen, weiterzusticken.

   

Oft habe ich meinen inneren "Schweinehund" bekämpfen müssen,
denn der wollte manchmal nicht mehr weitermachen.

 

   Die Umrandung der einzelnen Fächer war eine Qual für mich.

Nun aber ist es fertig und sieht toll aus und ich bin froh,das ich durchgehalten habe.



Sonntag, 1. Januar 2012

Vergangen...


...ist das alte Jahr und ich blicke mit Dankbarkeit und Wehmut zurück.
Noch weiss ich nicht was das neue Jahr für mich vorbereitet hat
 und ich bin auch kein Mensch
 der sich auf lange Sicht etwas vornimmt und stur daran festhält.

 Ein kleines Büchlein habe ich die Tage geschenkt bekommen und für den ersten Januar steht folgender Text.

Ich werde täglich etwas tun-
und ich werde nicht mit Vorurteilen mein Tun blockieren.
Ich werde nicht die Methode zerreden, bevor ich begonnen habe.
Ich werde anfangen!
Ich werde etwas tun.
Ich weiss, das sich mein Tun Hindernisse in den Weg stellen.
Ich weiss aber auch, dass das Hindernis zum Leben gehört.
 Deshalb wird es mich weder überraschen noch entmutigen.
 Ich werde regelmässig weiterüben und die Vorstellung Wirklichkeit werden lassen.
 Wer das Tun vor die Kritik stellt, hat Erfolg.
Wer seine Unzulänglichkeiten bejaht und sie als Faktor erkennt, wird sie überwinden.
Albert Magnus (1193-1280)




EIN SEGENREICHES NEUES JAHR 2012
wünsche ich euch allen von Herzen;

 Karola