Sonntag, 29. Dezember 2013

Zwischen den Jahren...





 eine Zeit 
ein wenig inne zu halten,
 mich zu besinnen was war und was die Zukunft mir wohl bringen wird.



Christrosenlied




 Es blüht eine Rose zur Weihnachtszeit, 
draussen in Eis und Schnee. 
Und wenns in der Winternacht friert und schneit,
Das tut der Rose nicht weh.

Es grünt eine Hoffnung zur Weihnachtszeit,
drinnen im Herzen still:
Dass immer und ewig so schön wie heut
Frieden werden will.

Christros,
Blume der Heiligen Nacht!
Christrose,
hast mir die Hoffnung gebracht!

Die Liebe vertreibt meine Einsamkeit,
 mir tut mein Herz nicht mehr weh. 
Es blüht eine Rose zur Weihnachtszeit,
draussen in Eis und Schnee.
Verfasser unbekannt
   
 

 
 







 Ganz liebe Weihnachtspost kam aus dem hohen Norden.
Ein Kätzchen hinter dem Weihnachtsfenster, gerade passend für die Jahreszeit.
Dankeschön, liebe Rita!





 Und der Weihnachtsstern hängt auch noch am Fenster


und lässt die nassen Tage draussen etwas glänzen.




An diese Arbeit habe ich mich schon vor einiger Zeit gewagt,
 es hat die Form einer Birne und steht ganz gut mit dem kleinen Einsatz
 den ich unten zwischen die Teile genäht habe.
Es ist ein Freebei von hier.





 Dies ist ein schon älteres Motiv von Frimousse. Den Rand ziert eine Spitze die ich nach eigener Vorstellung dazu gestickt habe.




Und dieser Stiefel hat Christa für mich gestickt,
 


 Einen besonderer Nikolaus,
für Stickerinnen hat er schon mal etwas praktisches in seinem Sack.
Dank Ingrid darf er nun bei mir am Kamin hängen.



Hardanger ist eine Handarbeitart die ich gerne mag,
 aber da sie sehr zeitaufwendig ist, mache ich nicht mehr viel Hardangerarbeiten.
Dieser Engel allerdings war es wert, sich an die Arbeit zu machen.




Nicht fertig geworden für meine beiden Enkel sind diese beiden Stiefel.
Jetzt müssen noch die Rückstiche gearbeitet werden und die Endfertigung.
 Und
 nächstes Jahr kommt der Nikolaus ja auch wieder. 
 



Und wieder neigt sich das Jahr dem Ende zu
das, wie mir scheint, erst begonnen hat.
Vorsätze werde ich mir keine nehmen, 
aber tatkräftig die Dinge angehen, die anstehen.
 Allen Besucher/innen meines Blogs ein herzliches Dankeschön
 für die netten Kommentare und Anteilnahme.

 Für 
2014
wünsche ich Euch allen
Gesundheit,
 Wohlergehen
und die Erfüllung aller Eurer Wünsche  

 Karola

Freitag, 6. Dezember 2013

6.Dezember...

...Nikolaustag


auf den nicht immer nur Kinder warten, das er kommt.



                         Dieses Jahr habe ich mich mal daran gewagt,einen Stiefel zu sticken
  und mich für diese Vorlage von
Donna Kooler's Ultimate
Stocking Collection
entschieden.



Crafter's Stocking.
Ein Motiv,
 das mit meinem Hobby
"Faden und Nadel" etwas zu tun hat.



Verwendet habe ich antikweisses 16 fädiges Leinen von Zweigart
und 32 verschiedenen  Farbtöne von DMC


Der Aufhänger ist ein geflochtener Zopf  aus den Restfäden des Stoffes.


Und hier der Stiefel in seiner ganzen Pracht.
Wieviel Stunden ich daran gearbeitet habe?
Nun,
im Januar hatte ich angefangen zu sticken
mir die Stunden aufgeschrieben,
 aber als ich so an die Zahl 400 gekommen bin,
 habe ich aufgehört zu zählen.
Es hat mir Spass gemacht, den Stiefel zu sticken und das zählt!


Sonntag, 1. Dezember 2013

Advent...



...Immer ein Lichtlein mehr
im Kranz, den wir gewunden,
dass er leuchte uns so sehr
durch die dunklen Stunden.

Zwei und drei und dann vier!
Rund um den Kranz welch ein Schimmer
und so leuchten auch wir
und so leuchtet das Zimmer

Und so leuchtet die Welt
langsam der Weihnacht entgegen.
Und der in Händen sie hält,
 weiss um den Segen!
Matthias Claudius


 Noch ist das erste Lichtlein nicht angezündet,
 aber heute beim Nachmittagskaffee und den ersten Plätzchen
 wird es seinen Glanz verbreiten.


Rechtzeitig habe ich noch die Endfertigung geschafft und  ziert nun den Kaminsims.



Und hier mein Adventskalender, besser gesagt mein Adventskalenderkörbchen.
Ich hatte ja erzählt,
 das wir  in unsere kleinen Handarbeitsgruppe,
 auch dieses Jahr wieder einen Adventskalender vorbereitet haben
Heute durfte ich schon ein Stückchen Stoff auspacken, 
vielen Dank liebe Renate.



Und meine beiden Enkelkinder
 haben auch einen Adventskalender für mich gebastelt.
Das Herz ist in der Art "Serviettentechnik" beklebt
und 24 kleine Herzen sind darin versteckt.
Heute war ein kleines Bild für Oma darin.
Dankeschön meine beiden Engel!


 
Einen schönen Spruch habe ich dieser Tage gelesen
und möchte ihn mit euch teilen.
"Die Adventszeit ist eine Zeit, in der man Zeit hat, 
darüber nachzudenken, wofür es sich lohnt, sich Zeit zu nehmen."
Gudrun Kropp

In diesem Sinne, wünsche ich euch eine besinnliche Adventszeit.
Karola

Donnerstag, 14. November 2013

Der Monat November...



...ist nicht unbedingt mein Lieblingsmonat
  und ich habe ein zwiespältiges Verhältnis zu ihm.
 Morgens ist es noch dunkel, wenn ich die Rollläden hochziehe
und über dem Wald hängt  Nebel, der alles grau in grau aussehen lässt. 



Da tut es gut die Zeit am Nachmittag zu nutzen
 und an erste Adventsvorbereitungen zu denken.
 Schon im vergangenen Jahr wollte ich diese Motive sticken,
 aber irgendwie kam ich nicht dazu

A

 Diesen Monat sind sie nun fertig geworden und
  müssen  noch weiter verarbeitet werden,
 damit sie am 
1.Adventsonntag
 auf dem Kaminsims im Wohnzimmer ihren Platz finden.




Und im  November 
sind noch andere schöne Dinge entstanden.
So zum Beispiel dieses Schlüsseletui.
 Zum Geburtstag bekam ich von einer Stickfreundin
 ein ähnliches geschenkt und dachte mir
 das wäre ein schönes Mitbringsel.
Kleine Stoff-und Garnreste lassen sich da gut verwenden.
Das Stickmotif ist ein freies Muster,
ich hab es aus Platzgründen etwas verändert. 


Es gibt ja viele verschiedene Möglichkeiten  sein Garn, für die angefangene Stickarbeit aufzubewahren.
 Ich hab mich mal an sowas gewagt,
etwas kniffelig aber schön anzusehen.


 Ein baldiges Wochenende wünsche ich allen, bis dann, Karola

Samstag, 2. November 2013

Was ich noch...


...auskramen kann aus meiner 
Stickkiste sind diese beiden Sommerkinder.




 Den letzten Sommerflair tragen sie noch in sich und warten nun
 auf ihre Endverarbeitung.
Jetzt, wo es draussen regnet und stürmt,
 habe ich eher Lust an der Nähmaschine zu sitzen und an die Endverarbeitung zu denken..


 Ach ja, 
und an die Adventszeit habe ich  auch übers Jahr schon vorsorglich gedacht.
Gebastelt und gestickt für unsere kleine Gruppe von Stickerinnen, die  sich wieder  mit einem Adventskalender beschenken.
Leider müsst ihr euch noch etwas gedulden, bis die Türchen geöffnet werden
Regina, Dir ein ganz herzliches Dankeschön 
für deine Arbeit, die du nun  beim verteilen hast.



Einiges ist noch in Arbeit und kann noch nicht gezeigt werden,
 aber,
 wenn das Novemberwetter so bleibt wie es im Moment ist, 
geniese ich die Zeit in meiner Nähstube mit meinen Weihnachtsstickereien .

Ein herzliches Dankeschön an alle Blogleser/innen 
für die liebenswerten Kommentare.
Liebe Grüsse, Karola

Freitag, 4. Oktober 2013

Herbsttage ...



...sind manchmal verregnet 
und man kann ohne Stress ans sticken denken
Und so hatte ich ein wenig



Zeit,
mal was auszuprobieren.
Das Muster habe ich hier gefunden




 Home Sweet Home
heisst es ja eigentlich, 
aber der begrenzte Platz
liess mir keine andere Wahl.



Und so hat mein Schlüssel ein neues Etui bekommen.
Muss aber ehrlich gestehen, es ist mir zu schade, es zu benutzen.
 

Samstag, 24. August 2013

Auch mein...



...zweiter Briefumschlag,
 den ich im Urlaub begonnen habe ist nun fertig und auf die Reise gegangen


     

Im Kalender 
2013
 LE CALENDRIER GOURMAND DES BRODEUSES
von
Création Point de Croix
 
finden sich viele schöne Motive.
Ausgesucht habe ich mir einige kleine Motive 
die sich in der Vorlage für den Monat August befinden.




Hier schwingt das kleine Fräulein ganz schön seine Sticknadel
Und wie ich weiss, tut dies auch die liebe Stickfreundin
zu der dieser  Brief nun auf dem Wege ist.









Gestickt hab ich wieder auf ecrufarbenen Leinen 
und Reste aus meiner DMC Garnkiste verwendet.




Samstag, 17. August 2013

PostArt...


...war im Urlaub angesagt.


Und so ist diese Stickerei, auf dem Balkon sitzend, mit Blick auf das weite Meer.im Urlaub entstanden.
Eine kleine Änderung habe ich mir erlaubt,
 das Mädchen hält normalerweise ein Buch in der Hand,
  aber ein Stickrahmen gefiel mir besser.


 
Aus dem Buch 
-Mon journal au point de croix-
von Sophie Bester-Baqué
Véronique Enginger
ist dieses schöne  Motiv. 




mit diesem  Rosenzweig in unterschiedlichen Farbtönen.




Und auf der Rückseite
Herzen, die die Adressatin bestimmt gerne mag.



 Aus dem Buch
 von
Ute Senkel - Weinberg





Gestickt auf ecrufarbenen Leinen mit DMC Garn




Samstag, 8. Juni 2013

Geht es euch auch so...

...eigentlich habe ich ja genug Stickhefte
und kaufe mir nicht regelmässig eine Zeitschrift,


aber diesmal habe ich diese gekauft, 
weil ich sie einer Stickfreundin schenken wollte.

 

Und dann zu Hause erst  durchgeblättert
und dieses schöne Täschchen darin  gefunden.
Also, 
beim nächsten Einkauf nachgeschaut
 ob sie noch da ist und wirklich,
 die letzte Zeitschrift  habe ich dann noch bekommen und gleich das Täschchen nachgearbeitet.
Creation von Marie Suarez
Gestickt auf naturbelassenem Leinen mit Waterlilies Nefertiti von Caron


Auf dem Foto in der Zeitschrift 
sieht das Täschchen eigentlich sehr gross aus; aber in Wirklichkeit ist es 
nur 6cm hoch und 11cm lang.


Schwierig war das Einnähen des Reissverschlusses,
 weil die Rundung doch sehr kurz ist.
Aber Reissverschlüsse einnähen ist auch keine  Lieblingsarbeit von mir.
Zuerst habe ich gedacht,
 wozu wirst du das Täschen nun  verwenden?
 

Und siehe da,
beim nächsten Urlaub kommt es mit.