Mittwoch, 24. Dezember 2014

O Tannenbaum...



o Tannenbaum...
wie treu sind deine Blätter!



Eine gesegnete Weihnachtszeit
 


 wünsche ich  allen
Lesern/innen


die hier vorbei schauen,
 sich wie ich an Handarbeiten erfreuen
 und
Dank sagen all denen die 
 mit ihren Kommentaren ihre Freude daran mitteilen.


 Realisiert habe ich das Bild
 mit meinem Stickprogramm,
gestickt auf ungebleichtes 14 fädigem Leinen, DMC 502

Samstag, 6. Dezember 2014

Von draussen...


...vom Walde komm ich her;
ich muss euch sagen, es weihnachtet sehr!


 Dieses Gedicht, von Theodor Storm
 hab ich noch gut in Erinnerung, wenn ich an den Nikolaustag denke.


Abends mussten wir nochmal zur Schule, 
weil Sankt Nikolaus und Knecht Ruprecht nur bei Dunkelheit vorbei schaute.
Ein dickes Buch hatte er unter dem Arm in dem unsere Untaten geschrieben standen
und
Äpfel , Nüsse und Mandarinen verteilte er danach aus seinem grossen Sack.
Und Knecht Ruprecht stand da mit seiner Rute.


 Und wir alle hatten grosse Angst!



Ich weiss nicht wie es heute in der Schule abläuft,
wenn der Nikolaus kommt,


für meine beiden Lieblinge 
wird der Nikolaus dieses Jahr jedenfalls
  Stiefel an die Tür hängen



-Santa's Workshop-
Designed by Linda Gillum
aus dem Buch von Kooler Design Studio




Und aus der Stocking Collection
 von Donna Kooler's Second Edition

-The Best of Christmas-




Sonntag, 30. November 2014

Es treibt...


...der Wind im Winterwald...

so fängt ein Adventsgedicht von Rainer Maria Rilke an.
 Mein Winterwald 
ist dem Windgestöber nicht ausgesetzt
und darum brennt auch die erste Kerze zum Advent
so ruhig und strahlt Wärme aus.

Euch allen wünsche ich einen besinnlichen ersten Adventssonntag.
Karola



 

Sonntag, 2. November 2014

Nicht ganz vergessen...


...hab ich den Kreuzstich!


Abends, vor dem Fernsehegerät, 


können meine Hände nicht immer ruhig im Schoss liegen

und dann entstehen

solche schöne Dinge in Rot.

Oder aber in


Grau mit buntem Muster

 wie diese von DMC

aus
Nr.4 Passion des collection
- Collection de dés et ciseaux -


 Auch in einem älteren Heft von
- De Fil en aiguille -
Nr.48 MARS-AVRIL 2006
 fand ich einen Fingerhut
der genau da hinpasste wo ich ihn haben wollte.
Voila!



Sonntag, 21. September 2014

Wie gesagt...


... wollte ich damit ja nicht anfangen, 
aber nähen ist nun mal etwas, was ich schon immer gerne gemacht habe, schliesslich bin ich ja Damenschneiderin von Beruf.



Zufällig brauchte ich mal wieder Stoff



und so bin ich in der Nähe in einen Patchworkladen gegangen



 und sah die Ankündigung



 --Erwerb eines Stoffgutschein für ein Modern Patchworkblock--.
Der Gedanke, mir eine Decke zu arbeiten für meine Couch hatte ich schon lange, also hab ich mich für dieses Projekt eingeschrieben.

 


Nun bekomme ich jeden Sonntag zwei  Muster per Email zugeschickt,
 nähe sie und ab und an

 


 wenn ich Hilfe brauche, 
kann ich mich an die Kursleiterin wenden, um nachzufragen.



Ist mir so gerade recht, 
da ich nicht gerne mit meiner Nähmaschine spazieren gehe
 und in einer Woche zwei Blocks zu arbeiten kommt mir von der Zeit her, gerade recht.

 


Wie ihr seht sind die Muster ganz einfach
 und für eine Decke fehlen noch einige Teile.
Aber ich lass mich mal überraschen,
 welches Bild es ergibt, 
wenn die unterschiedlichen Blöcke zusammengelegt werden. 




Samstag, 13. September 2014

Man sollte nie...


...nie sagen,

denn,
 wenn man der Versuchung nicht wiederstehen
 kann, 




Stoffe zu zerschneiden



um sie dann wieder zusammenzunähen



kann es sein,



das es Spass macht.



Mein erster Veruch einen Patchwork-Blog zu arbeiten



und demnächst werden noch einige dazu kommen.


Mittwoch, 27. August 2014

Vom Sticken...


...habe ich mir eine kleine Auszeit genommen, 
nähen war angesagt.
Unsere Zwillingen hatten Geburtstag
 und 
 Ihren Wunsch, eine Tasche zum Geburtstag
 wollte ich ihnen natürlich erfüllen
 und so sind diese beiden Taschen entstanden. 



Lucie steht auf rosa
und so habe ich das Beiwerk natürlich in dieser Farbe gewählt.
Ein bisschen Spitze um den Tascheneingriff,
 eine kleine Verlängerung am Reissverschluss mit Perlen.



Eine alte, an den Beinen verschliessene Jeans habe ich dafür genommen.
Und den ersten Geldbeutel musste da natürlich auch  hinein.



Und für Siméon habe ich diese Form gewählt. 
Auch aus einer alten Jeans;




Das Innenfutter 
aus einem hellen karierten Stoff, in die ich  natürlich auch eine Tasche eingearbeitet habe
.( Jungens können ja nicht genug Taschen haben um ihre Schätze einzulagern.)
Die Tasche vom rückwertigen Hosenteil
 ergibt noch eine zusätzliche Tasche an der Vorderseite, die mit dem Umschlag verdeckt wird.


 
 Verschlossen wird sie mit einer Lache und Klettverschluss.


Dienstag, 22. Juli 2014

Heute...

 

...möchte ich euch gerne ein paar andalusische Impressionen zeigen.
 
 

























Andalucia, 
wie es auf spanisch heisst
ist mit weltbekannten Kulturgütern gesegnet
 und eine faszinierende Region Spaniens.