Samstag, 26. April 2014

Schon über 40 Jahre...

...trägt mein Mäuschen  die Näh-und Sticknadel auf seinem Buckel
und  hat sich noch nie beschwert.
Die Jahre sind nicht ganz spurlos an ihr vorrüber gegangen,
aber durch ein anderes ersetzen möchte ich es nicht.
 



Dieser Tage hat mein Enkeltöchterchen das Mäuschen in der Hand gehalten und meinte,
 sie hätte auch gerne sowas. 
Aber vielleicht könnte ich es wie eine Tasche machen, damit ihre selbst gebastelten Kettchen und Armbänder  einen Platz haben, wenn sie abends ins Bett geht.



Gesehen hatte ich sowas schon, also habe ich mich hingesetzt und ausprobiert.
 



Und dabei sind dann diese beiden Mäuschen heraus gekommen.




Und für ein drittes Mäusetäschchen liegt auch schon das Material bereit.
Denn,
 wie ich mich kenne, werden sich meine Mäuschchen vermehren und als kleines Mitbringsel noch andere Kinderherzen erfreuen.





Samstag, 19. April 2014

Die Glocken...


...läuten das Ostern ein 
in allen Enden und Landen
und fromme Herzen jubeln darein!
Der Lenz ist wieder entstanden.


    

Es atmet der Wald, die Erde treibt
und kleidet sich lachend mit Moose
und aus den schönen Augen reibt
den Schlaf sich die erwachende Rose.


   

Das schaffende Licht, es flammt und kreist
und sprengt die fesselnde Hülle
und über den Wasser schwebt der Geist
unendliche Liebesfülle.

Adolf Böttger 1815-1870




Und weil der Osterhase so viel Arbeit hat vor Ostern

 


sind fleissige Hände gerne bereit
beim färben der Eier mit zu helfen.

 


Ein schönes Osterfest  wünsche ich euch allen.

 



Donnerstag, 17. April 2014

Dijon...

...ist eine Reise wert, 
nicht nur wegen den Spezialitäten Senf und Lebkuchen.
 Auch alle  vier Jahre gibt es eine wunderschöne Expo von PCB Dijon
und das Herz geht auf,
 wenn man diese schöne Arbeiten bewundern kann.



So habe ich es mir dieses Jahr auch nicht nehmen lassen 
und habe mich mit einer Stickfreundin aus Dresden auf den Weg gemacht.
Was gab es da zu sehen!!!!!!!!!!!!!
Etwas was mich schon seit langem interessiert hatte, war so ein  kleines Büchlein, das ich schon vom Blog des Clubs gekannt habe.
Noch am selben Abend machten wir uns an die Arbeit, 
eine fertige Stickerei war vorhanden 
und passenden Stoff hat Frau immer zur Hand.



Und dieser Buchstabe hat auch schon sehr lange auf seine Endverarbeitung gewartet.  



Was dabei heraus gekommen ist, lässt sich schön ansehen und gebrauchen.



Klein und fein,


schön zum zusammenfalten und dann in die Handtasche.


Und wenn Frau einkaufen will, hat sie immer eine weitere Tasche parat.

Es grüsst euch herzlich, Karola